GPS-Navigationssysteme

Immer gut orientiert mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß

Unter dem Begriff GPS-Navigationssysteme versteht man im Allgemeinen ein Navigationssystem wie die Verkaufsschlager der niederländischen Firma TomTom. Die tragbaren Navigationsgeräte sind derzeit große Verkaufsschlager. Sie sind leicht transportabel und der Benutzer bleibt deshalb flexibel, gleichgültig wo er ist. Ob im Auto oder beim Wandern.

Die kleinen Alleskönner sind überall zur Stelle und helfen bei der Orientierung. Sie sehen aus wie kleine Fernseher, haben aber einiges mehr auf dem Kasten: Routenplanung, Spritsparfunktion, 3D-Animation der Umgebungskarte. Für jeden Bedarf ist etwas zu haben. Und das Beste: die tragbaren Navigationsgeräte lassen sich überall hin mitnehmen, sind leicht, handlich und mit wenigen Griffen betriebsbereit.

GPS-Navigationssysteme in vielen verschiedenen Ausführungen

Immer wieder haben grosse Supermarktketten Navis im Angebot. Andere GPS-Navigationssysteme kosten viele Hundert Euro. Was Sie ausgeben müssen hängt besonders von Ihren Erwartungen an das Gerät ab. Schließlich weisen Produkte wie beispielsweise Garmin Navigationssysteme eine Reihe spezifischer Ausstattungsmerkmale auf, die es für bestimmte Verwendungszwecke besonders geeignet machen.

Die meisten Apparate und so auch Becker Navigationssysteme verfügen über Standardausstattungen, wie eine Deutschlandkarte, Sprachausgabe und das Speichern verschiedener Zielpunkte. Extras können nützlich sein, man kann aber für sie schnell ein paar Hundert Euro los sein.

Wer viel im Ausland unterwegs ist sollte besonders auf die Nachrüstbarkeit der Karten Wert legen, da auch für andere europäische Staaten und auch für Gebiete außerhalb Europas GPS zur Verfügung steht. Nachrüstkarten für andere Länder kosten teilweise mindestens 100 Euro extra.

Idealerweise sollten Globetrotter ganz Europa auf dem Gerät gespeichert haben. Doch wer zu sparsam ist, erwischt am Ende vielleicht eine Karte, auf denen nur Hauptverkehrsstrassen verzeichnet sind. Das kann in der Praxis lange Umwege und grosse Zeitverluste bedeuten.

GPS-Navigationssysteme und ihre Funktionalität

Im Allgemeinen gilt: je teurer die Kartensoftware, umso detaillierter das Material. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Wer genau weiss, was er benötigt und beim Einkaufen etwas nachliest ist auf der sicheren Seite.

Verbunden mit der Menge des benötigten Kartenmaterials stellt sich die Frage nach der Speicherkapazität in Geräten wie etwa TomTom Navigationssysteme. Manche brauchen eine grosse Festplatte, anderen wird wenig Speicher genügen. In jedem Fall sollte auf Nachrüstbarkeit, wie Slots für Speicherkarten geachtet werden.

Wer umweltfreundlich fahren und besonders wenig Sprit verbrauchen möchte, dem seien Geräte ans Herz gelegt, die das Fahrverhalten berücksichtigen und analysieren und die Option besitzen, Wege mit erwartungsemäss niedrigem Verbrauch zu berechnen. So können beispielsweise Fahrspurenassistenten nützlich sein, wenn man viele Autobahnkilometer zurücklegt.

Manche Navigationsgeräte sind in der Lage, stockenden Verkehr an eine Leitstelle zu melden und die gesammelten Daten wieder zur Verfügung stellen, so dass Staus vermieden oder sie drum herum geführt werden. Ein Name für solche Staumelder ist TMC. Früher kostete TMC extra, heute ist es oft kostenlos enthalten.

Besonderes Augenmerk sollte bei einem Navigationssystem auf die Bedienbarkeit gelegt werden. Eine einfache Menüführung und intuitiv verständliche Abläufe sind wichtig, um die Ablenkung im Strassenverkehr so gering wie möglich zu halten. Ein Touchscreen sollte heutzutage das Minimum sein. Eine Bluetooth Schnittstelle kann das Gerät in Verbindung mit einem bluetoothfähigen Mobiltelefon beziehungsweise GPS Smartphones in eine Freisprecheinrichtung verwandeln.

Der eigentliche Sinn transportabler Navigationsssysteme besteht darin, dass man es leicht mitnehmen kann. Daher sollten, falls man es nicht nur fürs Autofahren benutzen will, auch eine Funktion für Fussgänger oder das Fahrrad enthalten sein. Ein Akku ist damit ebenfalls wünschenswert, damit GPS-Navigationssysteme auch draussen funktioniert.

Switch to our mobile site